Yoga St. Georg, in dem facettenreichsten Stadtteil Hamburgs

Yoga St. Georg - Hamburg Hauptbahnhof - Theresa KwartengLass den grauen Alltag hinter Dir, mach Dich fit mit Yoga in Hamburg St. Georg und tauche ein in das bunte Treiben von St. Georg. In keinem anderen Viertel Hamburgs erwartet Dich eine größere
Vielfalt. Ich liebe diesen Stadtteil und verbringe hier 90% meiner Tageszeit.

Hier treffen sich Hipster, Intellektueller, der Gemüsemann und der Friseur von nebenan. Hamburg St. Georg ist ein Schmelztiegel der unterschiedlichen Kulturen. Am Tag der offenen Tür besuche ich die Moschee in der Böckmannstraße und tausche mich über religiöse und weltliche Ansichten aus. Am Heiligabend gehe ich zum Kinder-Krippenspiel in den katholischen Dom. So bietet St. Georg eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten. Und jeder kann für sich entscheiden, was zu ihm passt.

Lust auf einen Besuch im Museum oder im Theater? Oder sitzt Du lieber gemütlich in einem Straßencafé, um die Stimmung und die Menschen zu beobachten? Machst Du gerne Sport im Freien? Interessierst Du Dich für Wissenschaft? Triffst Du gerne Menschen von unterschiedlicher Herkunft, Religion oder Lebenseinstellung? Verbringst Du gerne Zeit mit Freunden in einer gemütlichen Kneipe? Oder gehst Du lieber mit Deinen Freundinnen in edlen Boutiquen shoppen? Wenn Du alle diese Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, dann ist St. Georg genau der richtige Ort für Dich.

Treib Yoga in St. Georg, ein Stadtteil der klein ist, aber oho!

Mit einer Fläche von gerade einmal 1,8 km² zählt St. Georg zu den kleineren Stadtteilen Hamburgs. Hier habe ich vor ca. 7 Jahren meinen beruflichen Werdegang als Physiotherapeutin gestartet und das Viertel mit seinen liebenswerten lockeren Bewohnern lieben und schätzen gelernt. Man hält kurz mal inne für einen kleinen Klön-Schnack, denn um 5 Ecken kennt hier jeder jeden. Das Viertel beheimatet den Hamburger Hauptbahnhof und ist damit der Dreh- und Angelpunkt auf dem Hamburger Festland.

Wenn Du Lust auf Yoga in St. Georg hast, dann bist Du ausgehend vom Hauptbahnhof übrigens innerhalb weniger Gehminuten in meinem Yoga-Studio in der Böckmannstraße. Zwischenzeitlich war ich nur 100 Meter Luftlinie entfernt von St. Georg in Hohenfelde – aber dies war eine andere Welt: ruhig, gediegen und für mich irgendwie zu unbunt. Deshalb war es relativ schnell klar für mich: ich muss zurück in mein Quartier!
Yoga St. Georg - Lange Reihe - Theresa KwartengDas bunte, hektische Treiben rund um den Hauptbahnhof setzt sich im Straßenzug „Lange Reihe“ nahtlos fort. Vor allem in den warmen Monaten ist die mehr als 700 Meter lange Straße ein echtes Erlebnis. Du kannst hier in noblen Boutiquen shoppen oder in kleinen Geschäften nach raren Schätzen suchen. Die Cafés und Restaurants bieten kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau.

Die „Lange Reihe“ ist im Übrigen ein besonders bunter Fleck in Hamburg. Denn hier wehen an vielen Fassaden Regenbogenfahnen als Symbol für die Schwulen- und Lesbenszene Hamburgs. Gleichermaßen tolerant zeigt sich der Stadtteil auch gegenüber anderen Kulturen und Religionen.

Kunst, Kultur und Wissenschaft… und danach geht’s zum Yoga in Hamburg St. Georg!

In St. Georg befindet sich auch die HAW Hamburg, eine der größten Fachhochschulen Deutschlands. Die Studierenden widmen sich hier unter anderem dem Studium in den Bereichen Design, Technik, Medien, Wirtschaft und Soziales.
Wer stundenlang in Hörsälen sitzt, der braucht natürlich einen Ausgleich. Den findest Du in St. Georg zum Beispiel in Museen oder im Theater. Das Deutsche Schauspielhaus, das Ohnsorg Theater sowie Varietés und Kabaretts wissen mit internationalem Flair aber auch Lokalkolorit zu begeistern. Möchtest Du nach einem anstrengenden Tag Deinen  Geist lieber abschalten als ihn mit neuen Erfahrungen zu bereichern, dann findest Du Ausgleich beim Yoga in St. Georg. Damit kannst Du Deinen Kopf wieder frei für neue Impulse machen und nebenbei kann sich Dein Körper über die wohltuenden Bewegungen freuen.

Yoga im Freien – Ein Ruhepole in St. Georg

Eine Besonderheit dieses Viertels ist es, dass Du neben lebendigen, pulsierenden Plätzen auch Orte finden kannst, an denen Du die Seele baumeln lassen kannst, an denen Du etwas für Deinen Geist und Deinen Körper tun kannst. Wenn Du nicht gerade zum Yoga nach St. Georg kommst, dann kannst Du Deinen Körper beim Joggen oder Radfahren an der Alster in Form bringen, segeln oder mit dem Ruderboot eine Runde auf der Alster fahren.

Wesentlich entspannender ist es natürlich, wenn Du Dich einfach ins Gras setzt und Deinen Blick über das Geschehen schweifen lässt. Eine ideale Möglichkeit, dem hektischen Stadtleben für ein paar Augenblicke zu entfliehen und Dich in Tagträumen zu verlieren.

Das Alster-Ufer ist übrigens auch die perfekte Kulisse für alle, die Yoga im Freien an der Alster in St. Georg machen möchten. Das Fließen des Wassers und die Lichtreflektionen sind wie Balsam für die Seele und unterstützen Dich dabei, Deine innere Balance wiederzufinden.

Sollte das Wetter zu schlecht für Aktivitäten im Freien sein, dann musst Du Dein Yoga in St. Georg natürlich nicht ausfallen lassen. Buche einfach online einen meiner Yoga-Kurse und gönne Dir den Genuss einer gleichermaßen entspannenden wie belebenden Erfahrung beim Yoga in St. Georg.

Mein Yogastudio in St. Georg

theresa-kwarteng-adresse-studio-hamburg2014 habe ich mir die Räumlichkeiten in der Böckmannstraße angeschaut. Es war zu der Zeit die reinste Baustelle mit durchgerocktem Büroteppich und Raufasertapeten an der Wand. Aber irgendwie wusste ich: Das ist es! Komischerweise ist mir bei meinen ersten Besuchen der wunderschöne Innenhof überhaupt nicht aufgefallen. Erst viel später habe ich ihn wahrgenommenen. Nach langen Renovierungsarbeiten habe ich am 06.10.2014 dann meine erste Yogastunde in meinem neuen Studio gegeben. Seitdem sind Rückenkurse, Fitnesskurse und tolle Workshops dazugekommen. Auch heute bin ich immer noch gerne im Studio. Es ist so wunderbar zentral und trotz des trubeligen Umfeldes sehr ruhig gelegen. Meine Kursteilnehmer und Patienten kommen aus sämtlichen Stadtteilen Hamburgs zu mir – ganz egal ob St. Georg, Hamm, Eilbek, Wandsbek oder Altona. Von der U-Bahnstation Lohmühlenstraße sind es tatsächlich nur 5 Minuten zu Fuß bis zu mir auf die Yogamatte.
Um mein Yogastudio herum trifft sich Hamburg und so entsteht mit der Langen Reihe, dem Hauptbahnhof und dem Steindamm diese spezielle Atmosphäre in Hamburg St. Georg.

Auch nach einem späten Kurs kann man noch was Gesundes Essen gehen. Am schönsten ist es wenn sich nach der Yogastunde noch ein paar Leute aus dem Kurs zusammentun. Dann kommt häufig die Frage auf: „Worauf habt Ihr Lust? Asiatisch, Syrisch, Indisch, Türkisch oder Vegan?“ In St. Georg ist für jeden Geschmack was dabei. Bisher zumindest konnten wir uns immer einigen. 😉
Besonders schön ist es wie überall natürlich im Sommer. Vor dem Yogakurs gibt es dann bei hohen Temperaturen nochmal ein großes Stück frische Wassermelone. Nach dem Kurs ist es wie im Urlaub im Süden. Überall stehen Tische draußen und Familien und Freunden genießen die Abendsonne. St. Georg ist einfach eine kleine Welt für sich mit all seinen Ecken und Kanten. Aber ganz gerade ist ja auch langweilig.

Bis bald auf der Yogamatte,
Moin Moin,
Merhaba,
Ciao,
Olá
Deine Theresa =)